Der Ideenpool

Der Ideenpool stellt eine Ergänzung der Instrumente (Durch)StarterPaket und Schnellkonzept dar.
Dabei ist der Ideenpool in dieselben acht Handlungsfelder wie das (Durch)StarterPaket unterteilt. Lediglich der Finanzierungsteil wurde um die Komponente der „Institutionalisierung“ ergänzt, um Ideen zu liefern, wie der Prozess des kommunalen Klimaschutzes vor Ort verstetigt werden kann.

Während das (Durch)StarterPaket in der Regel aufeinander aufbauende Umsetzungsschritte für die jeweiligen Handlungsbereiche beinhaltet und somit strukturierte Vorschläge unterbreitet, können die Nutzer des Ideenpools zündende Einzelideen finden, die sie im Umsetzungsprozess für die Lösung einer einzelnen Fragestellung einsetzen.

Steigen Sie ein und klicken Sie ein Handlungsfeld unten in der Grafik an, zu dem Sie Umsetzungsideen erhalten möchten.


rollover Institutionalisierung/Finanzierung Energiemamagement Ernergieerzeugung Verkehrsentwicklung Siedlungsentwicklung Öffentlichkeitsarbeit Kommunale Beschaffung Klimaschutz global


Der Ideenpool enthält beispielsweise Anhaltspunkte, welche Möglichkeiten Kommunen offen stehen, in erneuerbare Energie zu investieren, auch wenn das Gemeindewirtschaftsrecht ihnen hier je nach Bundesland enge Grenzen setzt. Oder die Verantwortlichen in den Kommunalverwaltungen und/oder der Kommunalpolitik finden pfiffige Ideen für eine Öffentlichkeitsarbeit, die Bürgerinnen und Bürger von Anfang an in Maßnahmen zum kommunalen Klimaschutz einbezieht.

Finden auch Sie Anregungen für Ihren Klimaschutz-Prozess, die in anderen Kommunen schon erprobt wurden!
Falls Erfahrungen mit dargestellten Ideen bereits in Kommunen vorliegen, finden Sie diese in Kurzform aufbereitet im Ideenpool wieder

Eigene Ideen und Erfahrungen können Sie an Oliver Finus,
Deutsche Umwelthilfe unter finus(at)duh.de senden.
Wir erweitern damit den bestehenden Ideenpool.

Für umfassendere Informationen zu nachahmenswerten Einzelprojekten nutzen Sie bitte unsere Tatenbank energiekommunal unter www.energiekommunal.de/